Zwischen Schlesien bleibt unser und Völkerverständigung - Die 'Vertriebenen'-Verbände

24. April 2019

Zeit: 19:00-21:00 Uhr
Einlass: ca. 20min früher
Eintritt: frei

Info

Die ‚Vertriebenen‘ wurden von der extremen Rechten in der Bundesrepublik schon immer mit besonderer Zuneigung bedacht, Schnittpunkte waren dabei der Revanchismus, völkischer Nationalismus und antislawische Ressentiments. Dabei engagierten sich viele ‚Vertriebenen’aktivistInnen nicht nur in ihren Verbänden, sondern auch in der extremen Rechten. Um die organisierten ‚Vertriebenen’verbände ist es die vergangenen Jahre ruhig geworden. Sie haben an Mitgliedern und Einfluss verloren. Das gilt auch für die „Sudetendeutschen“, die sich gerne als „vierter Stamm Bayerns“ verstehen. Mit Blick auf den 70. Sudetendeutschen Tag – der vom 7. bis zum 9. Juni 2019 in Regensburg stattfinden wird – widmet sich die Veranstaltung den Fragen, wie es aktuell um die ‚Vertriebenen’verbände steht und welche politische Ausrichtung diese haben.

Referent: Lucius Teidelbaum

Lucius Teidelbaum ist Buchautor und Journalist mit Schwerpunkt auf der extermen Rechten und anliegenden Grauzonen.

Zwischen Schlesien bleibt unser und Völkerverständigung - Die 'Vertriebenen'-Verbände

24. April 2019

Zeit: 19:00-21:00 Uhr
Einlass: ca. 20min früher
Eintritt: frei

Info

Die ‚Vertriebenen‘ wurden von der extremen Rechten in der Bundesrepublik schon immer mit besonderer Zuneigung bedacht, Schnittpunkte waren dabei der Revanchismus, völkischer Nationalismus und antislawische Ressentiments. Dabei engagierten sich viele ‚Vertriebenen’aktivistInnen nicht nur in ihren Verbänden, sondern auch in der extremen Rechten. Um die organisierten ‚Vertriebenen’verbände ist es die vergangenen Jahre ruhig geworden. Sie haben an Mitgliedern und Einfluss verloren. Das gilt auch für die „Sudetendeutschen“, die sich gerne als „vierter Stamm Bayerns“ verstehen. Mit Blick auf den 70. Sudetendeutschen Tag – der vom 7. bis zum 9. Juni 2019 in Regensburg stattfinden wird – widmet sich die Veranstaltung den Fragen, wie es aktuell um die ‚Vertriebenen’verbände steht und welche politische Ausrichtung diese haben.

Referent: Lucius Teidelbaum

Lucius Teidelbaum ist Buchautor und Journalist mit Schwerpunkt auf der extermen Rechten und anliegenden Grauzonen..

Zwischen Schlesien bleibt unser und Völkerverständigung - Die 'Vertriebenen'-Verbände

24. April 2019

Zeit: 19:00-21:00 Uhr
Einlass: ca. 20min früher
Eintritt: frei

Info

Die ‚Vertriebenen‘ wurden von der extremen Rechten in der Bundesrepublik schon immer mit besonderer Zuneigung bedacht, Schnittpunkte waren dabei der Revanchismus, völkischer Nationalismus und antislawische Ressentiments. Dabei engagierten sich viele ‚Vertriebenen’aktivistInnen nicht nur in ihren Verbänden, sondern auch in der extremen Rechten. Um die organisierten ‚Vertriebenen’verbände ist es die vergangenen Jahre ruhig geworden. Sie haben an Mitgliedern und Einfluss verloren. Das gilt auch für die „Sudetendeutschen“, die sich gerne als „vierter Stamm Bayerns“ verstehen. Mit Blick auf den 70. Sudetendeutschen Tag – der vom 7. bis zum 9. Juni 2019 in Regensburg stattfinden wird – widmet sich die Veranstaltung den Fragen, wie es aktuell um die ‚Vertriebenen’verbände steht und welche politische Ausrichtung diese haben.

Referent: Lucius Teidelbaum

Lucius Teidelbaum ist Buchautor und Journalist mit Schwerpunkt auf der extermen Rechten und anliegenden Grauzonen.

Menü schließen