Österreich: die exterme Rechte an der Macht

27. November 2019

Zeit: 19:00-21:00 Uhr
Einlass: ca. 20min früher
Eintritt: frei

Info

Seit Dezember 2017 regiert in Österreich die konservative ÖVP mit der rechtsextremen FPÖ. Fast im Monatstakt werden Sozialkürzungen und Aufrüstungsmaßnahmen umgesetzt. Als Ablenkung dienen geflüchtete Menschen und Migrant_innen. Währenddessen bringt die extreme Rechte ihre – meist burschenschaftlichen – Kader an die Schalthebel der Macht. Immer deutlicher wird: Es geht nicht um einzelne politische Maßnahmen. Es geht um eine autoritäre, völkische und neoliberale Neuorientierung des Staates. Wie konnte es so weit kommen? Wo hat die FPÖ ihre Wurzeln, wer sind ihre AkteurInnen, welche Programmatik vertritt sie? Welche Rolle spielt die ÖVP, welche die außerparlamentarische extreme Rechte? Und was bedeutet all das für antifaschistische und zivilgesellschaftliche Initiativen?

Referent: Michael Bonvalot

Michael Bonvalot ist Journalist und Autor aus Wien. Seine Schwerpunkte sind die exterme Rechte, Migration sowie Sozialpolitik. Im Herbst 2017 erschien sein Buch ‚Die FPÖ – Partei der Reichen‘.

Österreich: die exterme Rechte an der Macht

27. November 2019

Zeit: 19:00-21:00 Uhr
Einlass: ca. 20min früher
Eintritt: frei

Info

Seit Dezember 2017 regiert in Österreich die konservative ÖVP mit der rechtsextremen FPÖ. Fast im Monatstakt werden Sozialkürzungen und Aufrüstungsmaßnahmen umgesetzt. Als Ablenkung dienen geflüchtete Menschen und Migrant_innen. Währenddessen bringt die extreme Rechte ihre – meist burschenschaftlichen – Kader an die Schalthebel der Macht. Immer deutlicher wird: Es geht nicht um einzelne politische Maßnahmen. Es geht um eine autoritäre, völkische und neoliberale Neuorientierung des Staates. Wie konnte es so weit kommen? Wo hat die FPÖ ihre Wurzeln, wer sind ihre AkteurInnen, welche Programmatik vertritt sie? Welche Rolle spielt die ÖVP, welche die außerparlamentarische extreme Rechte? Und was bedeutet all das für antifaschistische und zivilgesellschaftliche Initiativen?

Referent: Michael Bonvalot

Michael Bonvalot ist Journalist und Autor aus Wien. Seine Schwerpunkte sind die exterme Rechte, Migration sowie Sozialpolitik. Im Herbst 2017 erschien sein Buch ‚Die FPÖ – Partei der Reichen‘.

Österreich: die exterme Rechte an der Macht

27. November 2019

Zeit: 19:00-21:00 Uhr
Einlass: ca. 20min früher
Eintritt: frei

Info

Seit Dezember 2017 regiert in Österreich die konservative ÖVP mit der rechtsextremen FPÖ. Fast im Monatstakt werden Sozialkürzungen und Aufrüstungsmaßnahmen umgesetzt. Als Ablenkung dienen geflüchtete Menschen und Migrant_innen. Währenddessen bringt die extreme Rechte ihre – meist burschenschaftlichen – Kader an die Schalthebel der Macht. Immer deutlicher wird: Es geht nicht um einzelne politische Maßnahmen. Es geht um eine autoritäre, völkische und neoliberale Neuorientierung des Staates. Wie konnte es so weit kommen? Wo hat die FPÖ ihre Wurzeln, wer sind ihre AkteurInnen, welche Programmatik vertritt sie? Welche Rolle spielt die ÖVP, welche die außerparlamentarische extreme Rechte? Und was bedeutet all das für antifaschistische und zivilgesellschaftliche Initiativen?

Referent: Michael Bonvalot

Michael Bonvalot ist Journalist und Autor aus Wien. Seine Schwerpunkte sind die exterme Rechte, Migration sowie Sozialpolitik. Im Herbst 2017 erschien sein Buch ‚Die FPÖ – Partei der Reichen‘.

Menü schließen