Veranstaltungen

AG Input – Regensburg

Deutschland tötet seine Zukunft

Netzwerke und Ideologie radikaler Abtreibungsgegner:innen

28.09.2022, 19:00 Uhr, Vortrag, LiZe Regensburg

Die selbsternannte „Lebensschutz“-Bewegung Stimmung gegen des Recht auf Schwangerschaftsabbruch zu machen. Es geht ihr dabei allerdings um mehr, als nur um die Verhinderung von Schwangerschaftsabbrüchen.

Die „Lebensschutz“-Bewegung führt einen Kulturkampf gegen reproduktive Selbstbestimmung, sexuelle Vielfalt und „den Feminismus“. Sie zielt letztendlich auf die Retraditionalisierung des Geschlechterverhältnisses und propagiert die Vorstellung einer Familie als „Keimzelle“ der Gesellschaft und Nation. Sie bietet zudem Anknüpfungspunkte für extrem rechte, völkische Vorstellungen eines vom Aussterben bedrohten „deutschen Volkes“. Nicht selten fungiert die gut vernetzte „Lebensschutz“- Bewegung insofern als ideologisches und personelles Bindeglied zwischen konservativen, christlichen Fundamentalist:innen und der extremen Rechten.

Im Vortrag werden Methoden, Netzwerke und Ideologie der „Lebensschutz“ Bewegung vorgestellt und ihre Verbindung zur extremen Rechten beleuchtet.

Referentin:

Emilia Berger

Ausschlussklausel §6 Versammlungsgesetz:

Laut §6 Versammlungsgesetz sind Rechte, Neonazis, deren SympathisantInnen sowie Personen, die in der Vergangenheit durch rassistische, antisemitische, sexistische oder nationalistische Äußerungen aufgefallen sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen.